Minneapolis, der Aufstand der Anständigen und die Asylindustrie

Minneapolis, der Aufstand der "Anständigen" und die Asylindustrie

Joachim Sondern

1 Monat
380 Ansichten
Teile Herunterladen Melden
Möchten Sie später weiterschauen?
Anmelden, um Video zur Wiedergabeliste hinzuzufügen Anmelden
0 3
Kategorie:
Vermerk:
>Vermerk verstecken< In Minneapolis kontrollierten Polizisten einen Afroamerikaner und fixierten diesen mit dem Knie auf dem Boden. George Floyd ist daraufhin gestorben, da er wohl keine Luft mehr bekommen hat. Folglich kam es zu gewaltsamen Protesten in den USA, welche sich inzwischen zu einem Flächenbrand entwickelt haben. Trump reagiert und will die Antifa als Terrororganisation einstufen. Allerdings reagiert auch die sogenannte Asylindustrie, die es geschafft hat, dass sich die Proteste bis nach Europa ausweiten. Warum spricht man nicht über die Opfer der Asylpolitik? Wieso erwähnen Medien nicht, dass patriotische Kräfte stets friedlich auf die Straße gingen? Warum passierte es ausgerechnet jetzt, wo Menschen gegen die Corona-Maßnahmen auf die Straße gingen? Neben Vorerkrankungen könnten auch, laut Tagesschau, Rauschmittel für den Tod des Afroamerikaners verantwortlich gewesen sein, Weshalb spricht man folglich von übertriebener Polizeigewalt? Soll die neue Anti-Rassismus-Welle von anderen Themen ablenken?

_________________________________
Abonnieren und so auf dem Laufenden bleiben!

|| Mein Telegram-Hauptkanal ||

https://t.me/invictusveritasmedia


|| Meine Seite auf VK ||
https://vk.com/aktivistjoachimsondern
_________________________________

Empfehlungen:

|| Journalistenwatch e.V. || Medienkritik und Gegenöffentlichkeit

https://www.journalistenwatch.com

|| Metapedia ||

https://de.metapedia.org
Sie müssen Freigeschaltet sein, um Videos zu kommentieren.

Kommentare:

Kommentar


Als Nächstes Autostart